Don f. Bernardo

B.F. Strattner

Don f. Bernardo

Der Poet - Donna Bernadette
In der Verführung zur Leidenschaft, zur Aufrichtigkeit und zur Vernunft, erleben wir im Gesamtwerk einen starken und kraftvollen Ausdruck von Mut, Tapferkeit und Spontanität.Das naheliegende Wort, die Akzeptanz, das Fühlen und Bewegen, beschäftigen die liebevoll gekleideten Sätze, die uns erwogen gegenüberstehen.Sie erstreiten in der gesellschaftlichen Verlegenheit eine einfache, jedoch verhaltene und charakterliche Erwägung, der es gelingt, die Zielstrebigkeit und die Ausdauer zu erleben, die uns bereit und nachdenklich erobernd wirken.Sie klammern um den Zustand der Klassik.Ist hier die Lyrik in der Wertigkeit beweisbar und erlösend?Sie ist in ihrer geistigen Erfüllung durch Fantasie und Wirklichkeit zersplitternd.Sie übergibt und übernimmt die Vorzüge des Einordnens der Anschaulichkeit, die uns einzustimmen ersucht.Fünf kreative und sicherlich gelungene Bände entführen den Leser in eine Vielzahl von Versen und Reimen.Die Tragödie erweist sich nicht nur als eine inhaltsreiche und galante Beziehungsproblematik der Gegenwart, sondern beschäftigt sich weiterhin sinnvoll mit der Thematik der Religion.Gesellschaft und Religion, ein durchaus reizbares Miteinander für einen Autor.
Format: 13,5 x 21,5 cm
Seitenanzahl: 542
ISBN: 978-3-7103-1963-1
Erscheinungsdatum: 26.11.2014
EUR 28,90 als Buch